Estradiol wird erhöht oder erniedrigt. Ursachen

Estradiol ist eine biologisch aktive Substanz. Es gehört zu Steroiden und zirkuliert im Blut in Kombination mit Globulin, das für die Bindung von Sexualhormonen verantwortlich ist. Bei Frauen wird Östradiol von den Eierstöcken und der Nebennierenrinde, bei Männern von Hoden abgesondert. Darüber hinaus tritt es bei der Bildung von Androgenen (Sexualhormonen) auf.

reduziertes Estradiol
Die Bedeutung von Estradiol

Bei Männern beeinflusst dieses Östrogen die Bildungejakuliert, verbessert den Sauerstoff-Stoffwechsel und beteiligt sich an der Regulation des Nervensystems, fördert eine Steigerung der Blutgerinnung, regt den Stoffwechsel an, ist für das sexuelle Verlangen verantwortlich.

Estradiol erhöht
Bei Frauen beeinflusst diese Verbindung die Bildung vonsexuelles System, geistige und körperliche Verfassung. Unter seinem Einfluss wachsen Follikel, die Dicke des Endometriums nimmt zu. Darüber hinaus ist es für die Bildung einer weiblichen Figur und einer gesunden Haut verantwortlich.

Im weiblichen Körper ist Estradiol maximiertin der späten Follikelphase. Nach dem Eisprung nimmt die Konzentration ab. Ein hohes Niveau dieses Hormons wird auch während der Schwangerschaft beobachtet. In der Postmenopause ist sein Niveau gesenkt. Estradiol erreicht in diesem Zeitraum eine Konzentration, die normalerweise für den männlichen Körper charakteristisch ist (15-71 pg / ml).

Es sollte angemerkt werden, dass solche Fluktuationen in der Konzentration von Estradiol als physiologisch betrachtet werden, aber es gibt eine Anzahl von Pathologien, die auch von einer Veränderung des Spiegels dieses Hormons begleitet sind.

Estradiol ist erhöht: warum?

Das erhöhte Niveau des gegebenen Steroids wird bei den folgenden Pathologien beobachtet:

• Störungen in der Funktion der Schilddrüse;

• Follikelpersistenz;

• Vorhandensein von Zysten oder Tumoren in den Eierstöcken;

• Estradiol erhöht mit Gynäkomastie;

• Leberzirrhose;

• Endometriose;

• Fettleibigkeit.

Darüber hinaus ist Estradiol erhöht, wenn bestimmte Medikamente eingenommen werden (zum Beispiel anabole Steroide).

Der häufigste ätiologische Faktor beim Wachstum des Spiegels eines gegebenen Hormons im Körper eines Mannes ist Übergewicht, eine Verletzung in der Sekretion von Testosteron oder ein Mangel an Zink sowie altersbedingte Veränderungen.

Estradiol ist erniedrigt: Ätiologie

Wenn wir über die Ursachen einer Abnahme der Estradiolkonzentration sprechen, sollten wir die folgenden ätiologischen Faktoren beachten:

Analyse von Estradiol

• Rauchen;

• körperliche Aktivität;

• Störungen in der Hypophyse;

• endokrine Erkrankungen;

• hormonelles Ungleichgewicht;

• Vegetarismus;

• eine starke Gewichtsabnahme;

• Hypogonadismus;

• Chemotherapie in der Onkologie.

Bestimmung der Konzentration von Estradiol

Mit Hormonstörungen, der Endokrinologe,empfiehlt in der Regel, Blut zu spenden, um eine entsprechende Laboranalyse durchführen zu können. Estradiol wird unter bestimmten Bedingungen bestimmt - die Analyse erfolgt auf nüchternen Magen. Frauen müssen Blut für 3-5 Tage des Zyklus spenden. Am Vortag solltest du körperliche Aktivität einschränken. Es ist auch verboten zu rauchen oder Alkohol zu trinken.

Die häufigsten Indikationen für das LaborDiagnosen sind unregelmäßige Menstruation, Unfruchtbarkeit, Gebärmutterblutungen bei Frauen sowie Anzeichen von Feminisierung und Unterfunktion der Gonaden bei Männern. Wenn ein niedriger oder zu hoher Estradiolwert bestätigt wird, kann der Arzt eine geeignete Behandlung verschreiben.